Die Natur hat immer Recht

Unabhängigkeit und Vielfalt vermitteln, um im Einklang mit der Natur gesund leben zu können - Das sind unsere Ziele

Im Permakultur-Kurs wird es nie langweilig

Theoretisches Hintergrundwissen und vor allem Erfahrung bei der praktischen Umsetzung sind die Grundlagen jeder permakulturellen Gestaltung.

Alle Referenten bringen langjährige und fundierte Kenntnisse zur lösungsorientierten ökologischen Verwirklichung von Lebensräumen und sozialen Lebenssystemen mit. Kontinuierlich arbeiten sie hauptberuflich an eigenen Projekten im In- und Ausland.

Christoff Schneider

Christoff Schneider beim Sensenschwung

Bevor Christoff Scheider mit der Permakultur in Berührung kam, hatte er das Privileg, bei einem peruanischen Palero (Baumschamane) eine Ausbildung in Heilpflanzenkunde zu beginnen. Seinen beruflichen Werdegang begann er als Hotelfachmann und Pilot, vor fast zehn Jahren belegte er ein Studium zum Heilpraktiker mit Schwerpunkt Homöopathie. Von den Möglichkeiten des holistischen Gestaltungsansatzes der Permakultur überzeugt, begleitete er einen der einflussreichsten Vordenker der permanenten Agrikultur, Joe Polaischer, für einige Monate bei seiner Arbeit auf der Rainbow Valley-Farm in Neuseeland und erhielt dort sein Permakultur-Zertifikat. Ihn begleitete er auch 2008 auf einer Veranstaltungs- und Vortragsreihe durch Österreich, Italien und Neuseeland. Weitere praktische und theoretische Tätigkeit u.a. mit David Holmgren und Geoff Lawton folgen. Durch die Zertifizierung des Permakultur-Gründers, Bill Mollison, ist er einer der ersten offiziell tätigen Ausbilder weltweit.

Uraltes kulturelles Wissen waren für Christoff seit jeher essenzielle Grundlage der Permakultur. Aus diesem Grund lehrt er das traditionelle Mähen mit der Handsense oder den natürlichen Umgang mit Pferden, das so genannte "Pferdeflüstern". Vorträge zum Thema Permakultur hält er unter anderem an der Universität für Bodenkultur in Wien und Gars am Kamp oder "exportiert" das Sensenmähen in mehrtägigen Seminaren ins Ausland.

Im Herbst 2010 führte er zusammen mit Bernhard Gruber im Kibosho Distrikt in Tansania einen zweiwöchigen Permakultur-Designkurs durch. Dieser Kurs, der zum großen Teil aus privaten Mitteln oder Spendengeldern finanziert und in englischer Sprache durchgeführt wurde, ermöglichte über 20 Teilnehmern aus unterschiedlichen afrikanischen Staaten, kostenlos das permakulturelle Potenzial der Hilfe zur Selbsthilfe kennen zu lernen. Insbesondere ging es darum, den Teilnehmern die Hochgärten der Chagga zu erläutern, die seit Jahrtausenden ein produktives System der nachhaltigen Nahrungsmittelgewinnung darstellen und heute immer mehr durch Monokulturen verdrängt werden.

Seinen Lebensunterhalt verdient er sich mit der Leitung von Permakultur-Zertifikatskursen, der Durchführung von Überlebenstrainings und Seminaren zum Thema ökologisches Bauen, als Pilot oder mit Vorträgen über alternative Nahrungsmittelproduktion und Tierhaltung. Seine gestalterische Praxis setzt Christoff, neben Projekten im In- und Ausland, auf seinem Grundstück in Niederösterreich um. Er lebt auf 900 Metern Höhe inmitten des Naturparks "Hohe Wand". Der Hof teilt sich in Wald, Streuobstwiese und Weide auf und wurde zum Teil bereits zum biodynamischen Selbstversorger-Hof umgestellt. Massnahmen hierbei sind die Einrichtung einer Photovoltaikanlage, der Aufbau eines Glashauses zur Anzucht von Jungpflanzen sowie der passiven Beheizung des Wohnhauses oder das Anlegen von Biotopen zur Erhaltung der Artenvielfalt. Besonderen Wert legt er auf die schonende Verwendung von Ressourcen, indem die Kreisläufe Wasser, Nahrung und Energie geschlossen werden.

Gastreferenten

Es werden Gastreferenten zu verschiedenen Themen vortragen. Das werden Menschen sein, die zu umgesetzten Projekten praxisorientiert referieren werden. Die Namen und Themen werden in den nächsten Monaten aktualisiert.

Christine Aigner

Christine Aigner

"Wildpflanzen - liebenswerte Freunde des Alltags" - Mit Christine Aigner gehen wir auf Kräuterwanderung und -bestimmung. Wildpflanzen der Jahreszeit  werden an ihrem natürlichen Standort erklärt und Verwendungsbeispiele für Küche und Gesundheit vermittelt. Wir hören und staunen und freuen uns auf die gemeinsame Zubereitung der gesammelten Köstlichkeiten.

Christine, die unseren Permakultur-Kurs schon seit Jahren begleitet, lebt und arbeitet auf dem Biohof Aigner bei Simbach in Niederbayern, umgeben von weiten Wiesen und Wäldern. Das umfangreiche Wissen und die tiefe Verbundenheit zu den Pflanzen beeindruckt uns immer wieder.

Stefan Knecht

Stefan Knecht

Stefan ist seit 1992 Landwirtschaftsmeister und arbeitet im Landbau und in der Ziegenhaltung nach organisch-biologischen Richtlinien (Bioland-Verband). Stefan hat knapp 20 Jahre eine eigene Käserei für handwerkliche Milchverarbeitung betrieben und interessierten Kollegen/innen diese Fertigkeiten vermittelt.

Unter seiner Anleitung entstanden eigenständige Hofkäsereien, die es anderen Bauern ermöglichen, regional und unabhängig von der Milchindustrie ihre Milch zu veredeln, zu verkaufen und so die Wertschöpfung auf kleinen Höfen zu verbessern. Wir freuen uns auf sein Wissen und über den selbst gemachten Käse!