April 2011

Keine Mine im Regenwald

2011-Apr-17   ::   0 Kommentare

"Aufgrund der Sorgen über die Auswirkungen auf die Umwelt, Artenvielfalt und die Lebensgrundlagen der Menschen hat Premierminister Hun Sen beschlossen, die in der Koh Kong-Provinz gelegene Titanmine nicht zu genehmigen.", erklärte die kambodschanische Regierung heute nach dem Treffen des Ministerrats.

Der Titanabbau war im Lebensraum seltener Waldelefanten geplant und hätte damit den Fortbestand der größten Populationen dieser Tiere in Kambodscha bedroht. Zudem wären der Mine auch andere seltene Arten und ein Ökotourismus Projekt zum Opfer gefallen. Die lokale Bevölkerung wehrt sich erbittert gegen die Mine. Denn mit dem alternativen Tourismusmodell hatte sie bewiesen, dass es sich in den Kardamom-Bergen selbstständig und nachhaltig im Einklang mit der Natur wirtschaften lässt.

"Rettet den Regenwald e.V." setzt sich durch Unterschriftensammlungen gegen den Raubbau an der Natur ein. Mehrere Projekte weltweit konnten dadurch bereits gestoppt werden.

Hier erfährst du mehr über die Organisation.