Juni 2012

Keine Ölbohrungen im Amazonas-Gebiet!

2012-Jun-18   ::   0 Kommentare

Achuar Frau
Achuar Frau

Die Achuar sind ein indigenes Volk von 16.000 Menschen, die in kleinen Dörfern entlang der Flüsse und der Quellgebiete des Pastaza, Corrientes und des Morona leben. Die Siedlungen sind in der Nähe der Grenze zwischen Equador und Peru. Dieser abgelegene tropische Regenwald ist noch voll von wilden Tieren, Früchten und Quellen, die den Achuar Indiandern seit vielen Generationen als tägliche Lebensgrundlage dienen.

Die Vision der Achuar, die sie durch Träume erreicht hat, ist, das Land ihrer Vorfahren zu teilen und zu schützen. Aber vor allem möchten sie dieses Land intakt und fruchtbar an ihre Kinder und Enkelkinder weiter geben. Der peruanische Staat hat dieses Land für Öl-Bohrungen freigegeben. Mit aller Kraft wehren sich die Achuar nun, um ihre Vision von der Ursprünglichkeit ihrer Heimat zu erfüllen.

Das Land und seine Resourcen sind überlebensnotwendig für den Fortbestand aller Völker auf unserer Erde. Für die indigenen Völker bedeutet das Land aber sehr viel mehr. Es ist  die Quelle ihrer Identität und verbindet sie mit ihrer Vergangenheit, ihren Ahnen. Ohne ihr heiliges Land könnten die Achuar nicht weiter existieren. Man würde ihnen neben der Nahrungsgrundlage auch ihre soziale und kulturelle Basis entziehen.

Alles was den Achuar heilig und wertvoll ist wird von der kanadischen Ölfirma Talisman Energy bedroht. Die Achuar konnten ihre Position gegenüber den Plänen dieser Ölfirma deutlich machen und verwehrten ihnen jedwede Aktivität auf ihrem Land. Der peruanische Staat hält dennoch an Plänen für die Bohrungen fest.

Du kannst dich für die Achuar engagieren, indem du das Video teilst, um die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren, eine globale Petition unterschreibst oder Geld spendest.